Wandern auf sardinien
wanderwoche Sardinien
wanderwoche Sardinien
wanderwoche Sardinien
wanderwoche Sardinien
 
wandern
Sardinien Informationen sardinien wandern Sardinien Informationen sardinien wandern Sardinien Informationen
wandern auf sardinien
sardinien golf
wandern sardinien
sardinien wandern

Golf- und Erlebnisreise Sardinien

Sardinien ist nicht eben gepflastert mit Golfplätzen. Gerade einmal fünf Stück finden sich auf der riesigen Insel. Dennoch: Nicht die Quantität, sondern die Qualität zählt. Die vier „sardischen“ Courses sind nämlich vom Feinsten. Sie sind schön in alle Himmelsrichtungen verteilt und deshalb relativ weit voneinander entfernt (ca. 1,5 bis 4 Std. Fahrzeit). Dass es so wenige Plätze gibt, hat vor allem ökologische (Wasserarmut), aber auch gesellschaftliche Gründe: Die Sarden sind ein Hirten- und Bauernvolk, sie gehen in ihrer Freizeit eher zur Jagd, zum Reiten oder zum Fischen als auf den Golfplatz.

Tourbeispiel:

Tag 1: Flug von Köln und/oder München nach Cagliari. Transfer nach Teulada. Unterkunft in einem geschmackvollen Turismo Rurale. Aperitivo und  Come-Together am Strand von Tramatza. Anschließend Bummel durch den kleinen historischen Altstadtkern von Teulada. Abendessen in
einem einfachen, aber guten Ristorante.

Kochkurs auf Sardinien

Tag 2: 18-Loch Golfspiel im Golf Club Is Molas – Pula (Tee-Time 10.00 Uhr).
Nachmittags Besuch der Zona Archeologica di Nora. Stop in Chia, einem der schönsten Strände Sardiniens. Wer mag unternimmt von dort eine kleine geführte Wanderung zum südlichsten Leuchtturm Sardiniens, dem ‘Faro Spartivento ... der, der den Wind teilt’. Fischessen in einer kleinen Trattoria am Hafen von Teulada.

Tag 3:Transfer nach Riola Sardo. Entlang des landschaftlich einmaligen Golfo di Gonessa mit seinen Bergbaurelikten aus der Jahrhundertwende geht es an die Costa Verde. Diese Landschaft wird gerade von der Unesco vorbereitet, um zum Weltnaturerbe zu werden. Mit ihren bis zu 70 m
hohen goldgelben Dünen ist die Costa Verde saharagleich. Marittimes Mittagessen in einem Strandlokal direkt am Meer. Unterkunft in einem
restaurierten Gutshof, das einst sardischer Landadel bewohnte. Kleiner Abendimbiss im lauschigen Innenhof.

Tag 4: 18-Loch Golfspiel im Golf Club Is Arenas – Oristano (Tee-Time 10.00 Uhr).
Nachmittags Besichtigung des Brunnenheiligtum Santa Cristina. Abends geht es nach Santu Lussurgiu, einer urigen Ortschaft in den
Monti Ferru. Dieses vulkanische Gebirge mit seinen fruchtbaren Flanken prägt die Provinz Oristano. Spaziergang durch die verwinkelten Gassen. Abendessen in einem historischen Stadtpalazzo, dessen Küche sich der Idee von ‘Slow Food’ verschrieben hat.

Tag 5:Transfer nach Porto San Paolo, einen Ferienort direkt gegenüber der imposanten Inselwelt ‘Tavolara’. Unterwegs Besuch des Museo Costantino Nivola. Der sardische Bildhauer wurde ein international anerkannter Bildhauer (verstorben 1988). In Nivolas Geburtsort Orani hat seine Frau Ruth Guggenheim ein Museum erbaut, in dem es viele interessante Exponate zu sehen gibt. Picknick an der Pilgerkirche von San Costantino oberhalb des Lago Omodeo. Nachmittags Weinprobe in Oliena, einer typischen Barbagia-Ortschaft direkt am Supramonte gelegen. Hier wird der Cannonau angebaut und gekeltert, die sardischste aller Rotweintrauben. Späte Ankunft und Abendessen im kleinen, aber äußerst geschmackvollen 4-Sterne-Hotel an der Costa Corallina.

Alternativ: 18-Loch Golfspiel im Golf Club Is Arenas (Tee-Time 9.30 Uhr). Danach Transfer nach Porto San Paolo. Falls Zeit bleibt Stop an der Pilgerkirche San Costantino am Lago Omodeo. Späte Ankunft und Abendessen im Hotel an der Costa Corallina.

Tag 6:18-Loch Golfspiel im Pevero Golf Club – Costa Smeralda (Tee-Time 10.30 Uhr).
Im Anschluss kleine Costa Smeralda-Tour mit Cala di Volpe, Romazzino, Porto Cervo und Pitrizza und/oder Fahrt zum Capo D’Orso bei Palau. Vom granitenen Bärenfelsen bietet sich eine wunderbare Sicht auf das vorgelagerte La Maddalena-Archipel. Aperitivo auf der Dorfpiazza von San Pantaleo und Rückfahrt. Abendessen in einer landestypischen Trattoria bei Porto San Paolo.

Tag 7: Morgens 9-Loch Golfspiel im Golf Club Puntaldia bei San Teodoro (Tee-Time 10.00 Uhr). Nachmittags Ausflug in die Gallura. Diese lieblich Kulturlandschaft ist geprägt von knorrigen Korkeichen, alten Weinbergen und bizarren Granitfelsen. Bummel durch Tempio Pausania, der ganz aus Granit erbauten Hauptstadt der Gallura. Fahrt durch das zauberhafte Valle
della Luna bei Aggius. Abschieds-Abendessen in einem idyllischen Agriturismo (Bauernhof). Späte Rückkehr ins Hotel.

Tag 8: Ausgiebiges Frühstück. Heimflug von Olbia nach Köln/München (ab Olbia gibt es auch Flüge nach Hannover/Berlin/Stuttgart/Frankfurt u.a.).

Termine 2014:
 
auf Anfrage

Flug:
Mit Air Berlin ab/an Köln-Bonn + an/ab Olbia bzw. Cagliari. Eigene Anreise möglich (abzgl. Euro 150,--).
Flüge ab München, Stuttgart, Frankfurt, Hamburg, Berlin, Düsseldorf auf Anfrage möglich

Der Reisepreis umfasst folgende Leistungen:

  • Flug Köln/Bonn- Olbia  oder Cagliari- Köln/Bonn inkl. Golfsondergepäck ohne Aufpreis
  • 4 x 18-Loch-Greenfee inkl. Startzeitenreservierung
  • Golfgepäck-Transport vor Ort
  • verschiedene Besichtigungen und Exkursionen
  • Alle Transfers + Rundreise im klimatisierten Minibus
  • 7 Übernachtungen mit Frühstück
  • Alle Zimmer komfortabel mit Duschbad/WC
  • Gruppentrinkgelder (keine Eintrittsgelder)
  • Persönliche, deutsche Reiseleitung
  • Max. Gruppengröße: 8 – 12 Personen

Unterkünfte:
3 Übernachtungen im 4-Sterne-Hotel Costa Corallina
2 Übernachtungen im 4-Sterne-Turismo Rurale bei Teulada
2 Übernachtungen im 3+-Sterne Landgut iin Riola Sardo

Wichtige Hinweise und Bedingungen:
Änderungen vorbehalten. Insgesamt werden auf dieser Reise inkl. der Transfers rund 1.200 km gefahren. Teilweise sind auch Offroad-Fahrten nötig, um an die Ausgangspunkte der Wanderungen zu gelangen. Änderungen sind je nach Wetterlage möglich. Die schönste Jahreszeit für diese Reise ist von Ende März bis Mitte Juni und von Mitte September bis Ende Oktober. Bei Buchung empfehlen wir den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung, z.B. bei der ELVIA www.elvia.de

Golfplätze Sardinien zum Download.

Golfjournal zum Download

Antas

sardinien wandern
Impressum    AGB   Kontakt   Home